Samstag 23 Oktober 2021
Stefan Kley

Stefan Kley

Donnerstag, 30 September 2021 01:10

Trainingszeiten ab 1.10.2021

Hallo liebe Sportfreunde,

ab dem 1.10.2021 stellt die Stadt Hannover die Belegung der Sporthallen wieder auf den Regelbetrieb um. Bisher galten Corona bedingt zeitliche Anpassungen bei der Nutzung. Wir haben uns entschlossen die Trainingszeiten nur an wenigen Stellen zu verändern. Dabei müssen wir insbesondere die Verfügbarkeit unserer Trainer beachten.
Das Ergebnis sind folgende Änderungen der Zeiten im Judo Bereich:

  1. Das Kindertraining beginnt Freitags um 17 Uhr und dauert bis etwa 18:30Uhr.
  2. Das Erwachsenen - Einsteigertraining beginnt nun gegen 18:45 Uhr.

  3. Wir bieten im Probebetrieb, zunächst bis Ende November, ein Jugendtraining am Donnerstag um 17:30 Uhr an. Hier müssen wir ausprobieren, ob eure Trainer dieses Training dauerhaft leisten können. Natürlich ist auch wichtig, wie dieser Termin durch euch genutzt wird!

 

Allgemein gelten weiterhin die bekannten Regeln in der Pandemie (siehe Übersichten unten auf der Seite):

  • erscheint nur gesund zum Training
  • auf dem Schulgelände ist ein Mund-Nasenschutz Pflicht und wird nur beim Sport abgesetzt
  • für das Training gilt die 3G Regel (mit den Ausnahmen für Kinder/Jugendliche)
  • Besucher sollten nur in geringer Anzahl anwesend sein, Abstand halten und eine Maske tragen

Bleibt gesund und habt viel Spaß beim Training!

Der Vorstand

Donnerstag, 02 September 2021 21:30

Die Ferien sind vorbei!

Hallo liebe Sportfreunde,

 

ab sofort gelten wieder die regulären Trainingszeiten, ihr könnt sie hier einsehen!

Natürlich gelten weiterhin die Corona Regeln - siehe News dazu.

 

Viel Spaß beim Training und bleibt gesund!

 

Donnerstag, 26 August 2021 20:45

Corona Update 25.8.2021

Hallo liebe Sportfreunde,

seit heute gelten angepasste Corona Regeln in Niedersachsen und damit für unseren Sportbetrieb.
Zum Glück bedeutet das keine grundsäzlichen Einschränkungen der Trainingszeiten!

Bitte beachtet:
Für die Teilnahme am Training gelten mit der 3G-Regel nun die geänderten Voraussetzungen der Niedersächsischen Corona Verordnung:

(Quelle: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften/vorschriften-der-landesregierung-185856.html)

Update1: Hier noch ein paar Details zu Tests

"Die 3G-Regel gilt nach § 8 Absatz 6 nicht für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder die noch nicht eingeschult sind und auch nicht für Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig getestet werden. (Dies gilt auch in Ferienzeiten.)"
 
Der Selbsttest muss allerdings unter Aufsicht erfolgen. Sprich ein Test Zuhause ist nicht ausreichend, der müsste dann vor Ort vorgenommen werden.

"Wo kann ich mich testen lassen?
Unter Aufsicht kann man sich

a) in einem zugelassenen Testzentrum testen lassen. Bitte darauf achten, dass dort kostenlose Bürgertests angeboten werden. Diese kostenlosen Bürgertests können bei Bedarf auch täglich in Anspruch genommen werden.

b) Mancherorts werden Testungen aber auch direkt vor oder im Eingangsbereich eines Geschäftes, eines Gastronomiebetriebes oder einer Veranstaltung angeboten.

c) Auch unter Aufsicht am Arbeitsplatz durchgeführte und bescheinigte Negativtestungen können verwendet werden.

Jede dieser Bescheinigungen kann innerhalb von 24 Stunden beliebig oft eingesetzt werden."

 

Bleibt Gesund!

Sonntag, 18 Juli 2021 22:16

Training in den Ferien

Update!

Liebe Sportfreunde,

wir können in diesen Sommerferien ein Training anbieten und müssen keine Pause einlegen!

 

Hier die wichtigsten Daten für Judo:

  • jeden Freitag ab einschließlich 23.7.2021 in der Grundschule am Welfenplatz
  • ein Kinder und Jugendtraining von 18:45 Uhr - 20 Uhr - die Türen werden etwa gegen 18:35 Uhr geöffnet
  • ein Erwachsenentraining ab ca. 20:15 Uhr - 21:30 Uhr - die Türen werden etwa gegen 19:55 Uhr geöffnet
  • für das Judo Training gelten weiterhin unsere Corona Vorsichtsmaßnahmen!

 

Unsere Ju-Jutsuka sind natürlich auch willkommen! Ihr könnt:

  • parallel zu den Judo Gruppen Ju-Jutsu trainieren
  • zusammen mit den Judo Erwachsenen (ab 20:15) trainieren (dann bitte mit Test)

Bitte sprecht eure Ju-Jutsu Trainer an, ob/wann ein Übungsleiter für Ju-Jutsu anwesend sein kann.

 

Viel Spaß beim Training!

Der Vorstand

Dienstag, 08 Juni 2021 13:21

Endlich gute Nachrichten!

Liebe Sportfreunde endlich gute Nachrichten! 


Die Stadt hat die Hallen wieder für das Training frei gegeben und wir können das Training wieder aufnehmen.


Update 2 vom 12.06.2021:

Für Ju-Jutsu und Judo wird das Training ab sofort wieder regulär stattfinden. Ihr findet die Trainingszeiten und Orte im passenden Bereich der Website bzw. über diesen Link.


Bitte informiert euch regelmäßig auf unserer Webseite über Änderungen!

Generell gilt:

  • tragt auf dem Schulgelände eine Maske
  • haltet Abstand sofern ihr nicht aktiv trainiert
  • kommt nur gesund zum Training
  • Besucher/Eltern dürfen kommen, tragen aber bitte eine Maske

Weiterhin werden wir die Hygienemaßnahmen einhalten und eine Kontaktnachverfolgung über Listen sicherstellen.


Fragen und Antworten

Frage: Muss ich den Test mitbringen?

Antwort: Nein, die gebräuchlichen Tests zeigen das verlässliche Testergebnis nur in einem engen Zeitfenster korrekt an. Wir vertrauen darauf, dass alle Judo-ka und Ju-Jutsu-ka den Hintergrund dieser Regel - den gegenseitigen Schutz - verstehen und respektieren!

Frage: Müssen auch (vollständig) geimpfte Personen einen Test machen?

Antwort: Ja! Auch geimpfte Personen können sich infizieren und das Virus weiter geben. Ungeimpfte Sportler sind damit weiterhin einem höheren Risiko durch eine Corona Erkrankung ausgesetzt. Um auch sie zu schützen tragen wir alle die Vorsichtsmaßnahmen mit.

Frage: Welche Daten muss ich für die Liste beim Training angeben?

Antwort: Wir brauchen den Vollständigen Namen und mindestens einen Kontaktweg (Telefon oder Mail). Das gilt nur für Mitglieder, zu denen der Verein die Adresse hat und diese bei Bedarf dem Gesundheitsamt nennen kann. Gäste/Eltern müssen entsprechend weitere Angaben machen.

Frage: Können Interessierte (noch) nicht Mitglieder am Training teilnehmen?

Antwort: Ja, das ist möglich. Ihr seid willkommen.

Frage: Warum der ganze Aufwand, es wird doch überall geöffnet?

Antwort: Die Pandemie ist nicht vorbei. Andere mögen dem Impuls nachgeben, endlich die Regeln hinter sich zu lassen - den spüren wir auch. Dennoch ist unsere Gesellschaft noch weit von der Herdenimmunität entfernt. Das Risiko ist kleiner geworden, aber es besteht weiterhin. Das Einhalten dieser einfachen Regeln ist ein so geringer Preis/Aufwand für den Schutz der Gesundheit, das schaffen wir auch noch ein paar Monate länger. Und in dieser Zeit können wir doch Trainieren! ;-)

Frage: Warum gelten unterschiedliche Regeln für Judo und Ju-Jutsu?

Antwort: Der unterschiedliche Umgang ist aus den Rückmeldungen, Fragen und Wünschen der Mitglieder der Sparten entstanden. Da beide Gruppen getrennt voneinander aktiv sind, können wir mit unterschiedlichen Modellen ins Training starten. Außerdem sind am Judo Training sehr unterschiedliche Altersgruppen beteiligt, damit ist ein anderes Infektionsrisiko verbunden.

Frage: Kann ich nur in einer Gruppe/Einheit (pro Woche) trainieren?

Antwort: Nein! Sofern du einen negativen Test hast, kannst du an unterschiedlichen Trainingseinheiten deiner Sparte(!) teilnehmen. Auch die Trainer werden in unterschiedlichen bzw. mehreren Einheiten aktiv sein.

Frage: Müssen Eltern/Zuschauer einen Test machen?

Antwort: Das wünschen wir uns! Alle Personen die den Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern und das dauerhafte Tragen der Maske einhalten können aber ohne einen Test kommen.

 

Wir freuen uns auf euch!

Der Vorstand

Montag, 10 Mai 2021 22:45

Nachruf Siegwart Conrad

Am 13.04.2021 ist unser Sportkamerad Siegwart Conrad (Sigi) im 81. Lebensjahr verstorben.
Sigi wurde am 12.09.1940 in Ostpreußen geboren. 1961 begann er mit Judo zunächst in Misburg. Aber schon im gleichen Jahr holte ihn Peter Pooch zur JV Hannover. Er war damals wahrscheinlich einer der stärksten Männer in Hannover.

Für die JVH kämpfte Sigi auf vielen Meisterschaften und Turnieren auf Bezirks- und Landesebene und auch noch mit 50 Jahren kämpfte er in unserer Judo-Mannschaft. 1977 übernahm Sigi das Athletik-Studio in der Wedekindstraße. Viele hannoversche Sportler
bereiteten sich bei ihm auf ihre Wettkämpfe vor und natürlich auch die Kämpfer der JVH. 1996 musste er das Studio aufgeben. Neben dem Sport war Sigis große Leidenschaft das Fotografieren. Viele sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen der JVH lichtete Sigi mit seiner Kamera ab.

In besonderer Erinnerung bleibt uns Sigis große Hilfsbereitschaft und sein „offenes Ohr“ für unsere Sorgen und Probleme. Dafür sind wir ihm sehr dankbar.

Wir werden Sigis Andenken in Ehren behalten.
[Volker Löwe, Ehrenrat]

Freitag, 07 Mai 2021 23:24

Erinnerung an unseren Freund Arnd

Wir haben leider die traurige Gewissheit, dass Arnd Beyer nicht mehr bei uns ist. Das Schicksal hat ihn uns am 29.04.2021, mit nur 53 Jahren, viel zu früh entrissen. Wir sind bestürzt über diesen großen Verlust, denn mit Arnd hat uns ein wundervoller Mensch verlassen. Er war uns ein verlässlicher Trainer, ein fairer Sportler, der mit seinem Verhalten stets ein Vorbild war und vor allem anderen ein guter Freund.

Wir können auf viele schöne Momente zurück blicken, die Arnd uns geschenkt hat und die wir mit ihm gemeinsam erlebt haben. Judo hat ihn sein Leben lang begleitet und war eine Konstante in seinem Alltag. Seit er 2008 zur JVH kam, stand er mehrmals in der Woche auf der Matte. Als Trainingspartner und unbequemer Linkskämpfer mit seiner stets gefährlichen Uchi-mata-Seoi-nage-Kombination und seinem starken Ehrgeiz war er immer eine Bereicherung für das Training. Arnd hat sich außerdem für den Verein engagiert und übernahm als Trainer regelmäßig Einheiten der Erwachsenen sowie der Gruppe am Freitagnachmittag. Sie war ein neues Angebot für erwachsene Einsteiger, Judokas im mittleren Alter und die Eltern unserer Judo-Kinder – und genießt dank Arnd auch heute noch größte Beliebtheit. Sein Stil aus unerschütterlichem Respekt, Verbindlichkeit, Anspruch, Spaß, sehr viel Geduld und Zuspruch hat die Gruppe stetig wachsen und viele Freundschaften entstehen lassen. Einfühlsam, aber bestimmt, hat er viele unserer Einsteiger zu ungeahnten Erfolgen und neuen Gürtelfarben geführt.

Arnd, du bist uns ein Vorbild und Freund. Wir erinnern uns gerne an dich und bleiben dir in Freundschaft treu verbunden.

Rei!

Montag, 26 April 2021 23:10

Aktueller Zwischenstand - Training 2021

Hallo liebe Mitglieder

Wir alle sind weiterhin den Einschränkungen unterworfen, die die Pandemie mit sich gebracht hat. So ist für uns als Kontaktsportarten weiterhin kein reguläres Training möglich. Eine gute Entwicklung ist aber die zunehmende Impfquote, durch die Hoffnung besteht in den nächsten Monaten eine echte Perspektive für uns zu bekommen.

Anfang Mai wird der Vorstandssitzung wieder eine Sitzung per Videokonferenz machen. Wir möchten euch die Gelegenheit geben Fragen zu stellen, die wir im Vorstand diskutieren werden. Sicherlich ist neben der wichtigen Frage des Trainingsbetriebs auch die der Mitgliedsbeiträge ein Thema.
Um eine Nahricht zu schicken könnt auf diesen Link klicken und kommt auf die Kontaktseite vom ersten Vorsitzenden. Dort klappt ihr mit einem Klick das "Kontaktformular" auf und könnt uns eine Nachricht schicken.

Wie bereits in einer News vom Dezember geschildert, hatten wir die Betragseinzüge im letzten Jahr ausgesetzt, weil überwiegend kein Training statt gefunden hat. Das war auch deshalb möglich, weil die laufenden Kosten entfallen waren (Trainer Aufwandsentschädigungen, Hallenmieten usw). Deutlich geringere, feste Kosten haben wir teilweise aus Rücklagen für Anschaffungen gedeckt.

Mit Beginn des neuen Jahres wurden aber die Kosten für Jahressichtmarken durch die Verbände erhoben. Unter anderem über die Sichtmarken werden die Strukturen der Verbände finanziert und auch die Versicherung der Sportler. Die Verbände wiederum sorgen für die Möglichkeiten Prüfungen abzulegen und sie finanzieren die Ausbildung von Kampfrichtern, Trainern und Prüfern. Ausserdem haben sie im Gegensatz zu uns als kleinem Verein neben zahlreichen ehrenamtlichen auch einige angestellte Menschen, die ihr Einkommen dort verdienen.

Diese Kosten haben in den Vorjahren anteilig über die Mitgliedsbeiträge erhoben. Sie werden gegenüber dem Verein aber einmal im Jahr fällig, so auch Anfang des Jahres 2021. Auch deshalb musste der Einzug von Beiträgen am Jahresanfang, gestaffelt für tatsächlichen Kosten im 1. Quartal 2020 und die jeweiligen Anteile der Jahressichtmarke erfolgen. Wir als Verein haben mit diesem Geld u.a. die Sichtmarken als deutlich Größten bei den Verbänden bezahlt.

Viele Grüße
Euer Vorstand
Sonntag, 25 Oktober 2020 22:03

1.11.2020: Aktuelles zum Judo Training

Update vom 1.11.2020:

Ihr habt es sicher in den Medien gehört oder gelesen. Im November wird es nicht möglich sein, Vereinssport anzubieten. Wir hoffen auf Besserung der Lage und informieren an dieser Stelle wieder.

Bis dahin die Empfehlung: Beachtet die Regeln und reduziert Kontakte. Geht an die frische Luft und bewegt euch regelmäßig mit Individualsport. Das tut gut, hält fit und bringt Abwechslung :-)

 

Liebe Judo Sportfreunde,

nach einem frustrierenden Frühjahr und Sommer haben wir den Trainingsbetrieb unter Auflagen wieder aufgenommen. Das galt im Judo zunächst nur für die Erwachsenen damit wir den Umgang mit den Regeln erproben konnten. Mit diesen Erfahrungen wollen wir die Jugend und Kinder endlich auch wieder auf die Matte holen. Damit müssen wir nun aber doch noch ein wenig länger warten.

In der nächsten Woche vom 26.10.2020 bis zum 1.11.2020 werden wir kein Judo Training durchführen.
Die Situation verändert sich ständig. Bitte werft regelmäßig einen Blick auf unsere Homepage (Infos folgen jetzt häufiger) und teilt Neuigkeiten untereinander.

Das Warum möchte ich gerne erläutern:

Wie ihr wisst, haben sich die Infektionszahlen in letzter Zeit deutlich gesteigert. Ausserdem gab es Anfragen von Mitgliedern und auch Trainern, die bezweifeln dass es trotz dieser Entwicklung nach den Herbstferien "normal" weiter gehen sollte. Ich habe deshalb mit der Veröffentlichung einer News zur Wiederaufnahme des Trainings, insbesondere für die Jugend und Kinder gezögert.

Für den Sportbetrieb sind (bisher) keine neuen oder veränderten Auflagen der Behörden bekannt - das Training wäre für uns also möglich. Im Gegensatz dazu gibt es aber seit dem 23.10.2020 verschärfte Vorgaben für private Zusammenkünfte:
Es dürfen nur maximal 10 Personen aus 2 Haushalten und unter Wahrung des Abstands von 1,5m zusammentreffen. Wie das mit Kontaktsport von Personen aus wesentlich mehr als zwei Haushalten und ohne Abstand zusammenpassen soll, das ist mir unverständlich. Entweder wir wollen Kontakte, Ausbreitung und Risiken verringern, oder nicht.

In der aktuellen Situation ist es in meinen Augen nicht zumutbar, dass Sportler und insbesondere Trainer mit vielen Personen beim Kontaktsport zusammentreffen und dann ihren Angehörigen mit Sorge begegnen müssten.
Ich gehe davon aus, dass die Behörden in der kommenden Woche die geltenden Auflagen an die Lage anpassen werden. Mit diesen Infos und in Absprache mit den Trainern und unserem Vorstand  werden wir von Woche zu Woche entscheiden, ob das Training stattfinden kann.

Das Risiko sollte bekannt sein: Es würde eine infizierte Person genügen (der es nicht mal bewusst ist) um viele weitere anzustecken, die das Virus in ihren Familienkreis mitnehmen würden. Aufgrund der stark gestiegenen Infektionszahlen ist das wahrscheinlicher geworden.
Aus meinem persönlichen Umfeld weiß ich, dass auch junge Menschen, die nicht in eine Risikogruppe fallen, einen lebensgefährlichen Verlauf haben können. Deshalb will ich als Sportwart die Durchführung des Trainings im Moment nicht verantworten. Mit der Entscheidung habe ich lange gerungen und bin mit dem Ergebnis nicht glücklich. Euch wird es auch so gehen, aber ich hoffe ihr versteht die Gründe.

Ein paar Zeilen brauche ich noch...
Beiträge: Der Vorstand wird noch eine Information zu den Mitgliedsbeiträgen veröffentlichen. In der Hauptversammlung haben wir das Thema diskutiert und eine Lösung im Sinne unserer Mitglieder gefunden.

Wie bei den Einschränkungen im Frühjahr stehen alternative Trainingsoptionen zur Diskussion, die ohne Kontakt (Judo Fitness) durchführbar sind. Die Durchführung ist aber besonders im Jugend- und Kindertraining anspruchsvoll. Wir gewinnen wenig, wenn in der Halle 5m Abstand gehalten würden, dann aber in der Umkleide Stau ist. Falls es von eurer Seite Erfahrungen und Beispiele für diese Art Trainings gibt freue ich mich auf Mails und Hinweise!

Bleibt gesund!
Stefan

 
Samstag, 01 Februar 2020 13:27

Wettkampfsaison 2020 - auf geht's!

Hallo liebe JVH-Judoka!

Die Wettkampfsaison beginnt! Zusammen mit dem PSV starten wir auch im Jahr 2020 als Kampfgemeinschaft in der Bezirksliga. In diesem Jahr wird es erneut zwei Kampftage geben, an denen wir 3 Begegnungen pro Kampftag haben werden. Ein Vorteil sind in diesem Jahr die Austragungsorte, wir haben kurze Wege! :-)

 

1. Kampftag (Hinrunde): Sonntag den 19.04.2020 in unserer Halle am Welfenplatz (10 Uhr Wiegebeginn; 1 Matte)

Als Aurichter werden wir eure Unterstützung brauchen! Für den Mattenauf- und Abbau brauchen wir helfende Hände. Die Kaffee- und Kuchentafel will gefühlt und betreut werden.

Wir haben auch einen Anzeigertisch zu besetzten, an dem auch sehr gerne unsere Jugendlichen helfen dürfen. Bitte meldet euch bei euren Trainern oder direkt (und jetzt gleich) per Direktnachricht, wenn ihr helfen möchtet.


2. Kampftag (Rückrunde): Sonntag den 14.06.2020 in Godshorn (9:30 Uhr Wiegebeginn; 1 Matte)

 

Die Startreihenfolge der Gewichtsklassen lautet wie folgt:

Hinrunde: -73 kg, -90kg, +100kg, -100kg, -66kg, -81kg

Rückrunde: -66kg, +100kg, -90kg, -81kg, -73kg, -100kg


Folgende Mannschaften sind in der Liga vertreten:

JSC Hann. Süd
JC Godshorn
TuS Sulingen
KG Polizei SV Hannover/ JV Hannover

Wie üblich werden wir die Anreise und Fahrgemeinschaften individuell klären - es muss niemand zu Hause bleiben :-)

Viele Grüße aus der Judosparte

Seite 1 von 3