Freitag 19 Juli 2019
Artikel nach Datum gefiltert: Juni 2019 - Judo-Jiu-Jitsu-Vereinigung Hannover e.V.

Hallo liebe JVH-Judoka!

Am kommenden Sonntag findet unser zweiter und letzter Kampftag der Saison 2019 in Godshorn statt:

Wo:

 in Godshorn

Eine Ausschreibung liegt mir nicht vor, aber die Adresse müsste lauten: (Falls von unserer Liga Referentin Sylke Bohlen abweichende Infos kommen, dann melde ich mich nochmal...)

Rährweg 20, 30855 Langenhagen

Die Anfahrt organisiert ihr bitte wieder selbständig oder bildet Fahrgemeinschaften. Anfragen gerne über mich laufen lassen.

Wann:

Sonntag 23.06.2019 um 9:30 Uhr Wiegebeginn

Wir treffen uns 9:15 direkt in der Halle.

Wir haben entgegen der ersten Meldungen 2 Kampfflächen!

 
Startfolge der Gewichtsklassen:

-66kg, +100kg, -90kg, -81kg, -73kg, -100kg
 
 
Nach unseren 4 Begegnungen werden wir noch zu einem geselligen Saisonabschluss ins Anna-Bad fahren. Wer mitkommen möchte gibt mir bitte vorher eine kurze Info.
Wenn es von der Zeit her ähnlich läuft wie beim ersten Kampftag, dann sollten wir etwa 13 Uhr mit den Begegnungen durch sein.
 
Wie immer freuen wir uns auf Besucher, die uns natürlich gerne ins Anna-Bad begleiten können :-)
 
Viele Grüße
Stefan
Freigegeben in Aktuelles

Hallo Sportfreunde,

am Pfingstwochenende haben wir als Ski-Club-Nairobi am 25. Drachbootrennen teilgenommen - mit Erfolg!

Viele fleißige Helfer haben am Freitag unseren Claim auf dem Gelände abgesteckt und unseren Drachenhort aufgebaut. Unter Führung unseres Ober-Piraten und Organisators Shahram haben viele Helfer aus dem Verein aber auch (und besonders erwähnenswert) Familien und Freunde bei jeder Gelegenheit unterstützt.

Zum ersten Rennen konnten wir direkt mit einer kompletten Mannschaft angetreten und im Lauf Nr. 6 der Klasse fun-fun an den Start gegangen. Feucht fröhlich ging es über unsere ersten 250m des Turnier. Vielleicht lag es an der kühlen Luft und dem warmen Wasser, aber unser erster Durchgang war mehr Autowaschanlage als Luftkissenboot. Ordentlich mit Maschseewasser "benetzt" haben wir das Ziel mit einer Zeit von 1:20:681 Sekunden und auf Platz 6 erreicht...vielleicht hat auch jemand vergessen den Anker zu lichten?

Das Team hat diese Herausforderung angenommen. Bis zum 2. Rennen wurde intensiv über eine neue Strategie beraten. Gestärkt von ersten Grillwürsten saß eine hochmotivierte Truppe in Lauf Nr. 30 im Boot. Nach einem guten Start lagen wir im ersten Teil des Rennen richtig gut. Unser Sklaventreiber hatte die Trommel dann wohl doch etwas zu viel geprügelt und beim Zieleinlauf waren unsere Piraten total erschöpft. Die deutlich bessere Zielzeit 01:18.764 war der Lohn für die Mühe und ließ vermuten, dass da noch mehr möglich ist.

Dank vieler Kuchen- Keks- und Salatspenden und ständigem Feuer auf dem Grill haben wir unsere Crew und ihrer Gäste sehr gut versorgt. Bei bestem Wetter und in geselliger Runde wurden dann Entermanöver für höhere Platzierungen an Tag 2 geschmiedet.

Sonntagmorgen zu nachtschlafender Zeit (10:06 Uhr) saß unsere Besatzung bereit wieder hochkonzentriert am Start des Rennen Nr. 57. Die Steigerung vom Vortag und der beste Steuermann des Turniers an unserem Ruder waren verheißungsvoll!

Attention! Go!!! Ein richtig guter Start! Mit 4 kräftigen Schlägen hebt sich das Boot aus dem Wasser, mit weiteren 10 schnellen Schlägen nehmen wir Tempo auf und kommen heute in einen guten Streckenrythmus. Die 250m Strecke wird ganz schön lang und die Konkurrenz ist auch stark unterwegs. Im Ziel zeigt die Uhr dann 01:16.301 - wieder haben wir uns deutlich verbessert. Jetzt läufts, die Stimmung ist super, das macht Spaß!

Auch die Routine im Lager ist am zweiten Tag schon ein Selbstläufer: der Kaffee ist fertig, der Grill kommt auf Temperatur, die Karten werden gemischt. Dank vieler Besucher haben wir immer wieder frische Leute in der Mannschaft und kaum mal freie Plätze im Boot oder am Grill. Für unser Finale sind wir gut vorbereitet.

Im Final-lauf (Rennen Nr. 75) spielen wir jetzt unsere ganze Erfahrung aus und sparen keine Kräfte mehr. Mit Platz 2 im Finale und einer Zeit von 01:15.976 werden wir belohnt. Mit dieser Entwicklung sind wir super zufrieden, es war ein tolles Turnier!

Wir bedanken uns bei allen Helfern, unter denen neben alten Bekannten auch viele neue Gesichter waren - das hat super funktioniert mit euch! Im Namen aller Teilnehmer geht ein besonders großes Lob an unserem obersten Sklaventreiber Shahram, der das komplette Event organisiert, durchgezogen und überhaupt erst möglich gemacht hat!

Freigegeben in Berichte